Menü

Was wäre wenn...

… Partner, Kollegen, Mitarbeiter mitdenken
und kluge, unternehmerische Entscheidungen treffen?

… sie diese partizipativ getroffenen Entscheidungen
verantwortungsbewusst und eigenverantwortlich umsetzten?

… Du gestaltender Teil einer Firma bist,
die Sinn stiftet, zukunftsrobust und wirtschaftlich solide ist?

… das Tagesgeschäft läuft,
Ihr aber auch kontinuierlich an der Zukunft Deiner Organisation
und einer lebenswerten Gesellschaft arbeitet?

… es zwar keine “Helden der Arbeit” mehr gibt,
Du aber auch nicht mehr ständig die “heißen Kastanien aus dem Feuer holen” musst
und in Eskalationen und politische Ränkespiele hineingezogen wirst?

… Du mehr Zeit für Deine Herzensprojekte
und Menschen, die Dir wichtig sind, hättest?

Bitte einsteigen:

EnjoyWork. Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

Bild: Notizbuch, im Hintergrund unscharf und im Gegenlicht das Team
PeopleImages / madiko

Lebens- & Arbeitswelten
mit Zukunft

Sinnvoll Wirtschaften in der VUKA-Welt1

Du richtest Dein Leben und Arbeiten schon heute nach den Prinzipien von Humanismus und Aufklärung aus? Dir ist wichtig, dass Deine Organisation planetare Grenzen einhält und das soziale Fundament unserer Gesellschaft stärkt? Du suchst nach (echten) Alternativen, wie dies vor allem auch in Deiner Firma / Organisation gelingen kann? Du bist bereit, Deine Glaubenssätze zur konventionellen Wirtschaft und Gesellschaft zu hinterfragen? Du denkst nicht nur darüber nach, sondern erprobst Deine Konzepte zusammen mit Deinem Umfeld in der Praxis?

Dann bist Du bei uns richtig. Mit konstruktiver Skepsis, Durchhaltevermögen sowie Mut und Freude am Neuen gehen wir von EnjoyWork diesen Weg. Als Teil unserer Community bist auch Du aufgerufen, Deine Fragen, Deine Themen, Deine Ideen als Diskussionsgrundlage, zum Austausch von Praxiswissen und zur weiteren Erforschung einzubringen.

Wie können wir Dich am besten unterstützen?

[ 1 ] Als VUKA-Welt bezeichnet man Lebens- und Arbeitswelten, die von hoher Volatilität (volatil = sich schnell wandelnd), Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (ambig = vieldeutig) geprägt sind.

Foto: EnjoyWork - Netzwerk
loops7 & madiko

Was wirst Du als nächstes tun?

Zeit für Taten!

Ob Du noch ganz am Anfang der Transformation stehst, mittendrin bist oder schon durch und an der Weiterentwicklung Deiner Firma / Organisation arbeitest — in unserer Community findest Du Unterstützung für Deinen / Euren weiteren Weg.

Austauschen & Netzwerken

Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Informieren & Inspirieren

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Wir prüfen unsere Erkenntnisse an der Praxis und erforschen sie wissenschaftlich.

Unsere Reise des Verstehens

Reportagen · Gespräche · Fachbeiträge · Blog-Beiträge · Ausblick & Flurfunk

"ArtSocial22 Highlights" – Der Kurzfilm zum Transformationsfestival

Wie fasst man einen intensiven Monat an Aktionen in einem Kurzfilm zusammen? Nun, das bleibt eine hohe Kunst. In jedem Fall ist Thomas Bär gelungen, ein Blitzlicht von knapp drei-einhalb Minuten Rückblende zum Transformationsfestival ArtSocial22 zusammenzustellen. Schaut mal vorbei!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 04.07.2022

ArtSocial22: Bestiarium? Szenarium! Angst.

Du hast die Abschlusspräsentation am vergangenen Samstag verpasst? Schade! Bei uns kannst Du Dir das Abschlussvideo von Steife Brise zur interaktiven Theater-Sprechstunde anschauen. Wir wünschen viel Inspiration!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 03.05.2022

Partizipative Kunstinstallation mit Dialog zu Angst & Gleichgültigkeit

Zusammen mit einhundert Studierenden der TH Ansbach ließen wir 100 Flugdrachen in den Himmel über der Innenstadt von Rothenburg ob der Tauber steigen. Die Drachen bauten wir vorher selbst und versahen sie mit unserer Botschaft. Es ging um eine UTOPIE, die die Studierenden für sich formulierten und – im übertragenen Sinn – zum Fliegen brachten. Zentral dabei war der Dialog mit den Passanten, den Einwohner:innen der Stadt. Wenn Du die Abschlussvorstellung der ArtSocial22 verpasst hast, hier geht’s lang: DRAGONs (not kites).

Weiterlesen

Veröffentlicht: 30.04.2022

EnjoyWork goes ArtSocial22: Philosophischer Salon "Angst" & "Macht"

Im Rahmen des Auftakts zum ArtSocial22 Transformationsfestival setzten sich die Philosophin Hannah Chodura und der Philosoph Peter Vollbrecht mit den Themen “Angst” und “Macht” näher auseinander. Durch das Gespräch führte Franziska Köppe. Zusammen richteten die Drei den Blick auf das Spannungsverhältnis zwischen beiden Themenfeldern. Im lebendigen Austausch zeigten sie anhand von Alltagsbeispielen auf, wie uns ein besonnenes Gespräch dabei helfen kann, persönlich zu wachsen, den Mut nicht zu verlieren und so unseren Vorstellungen für ein gutes Leben näherzukommen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 14.04.2022

EnjoyWork goes ArtSocial22: Die Macht des Friedens

„Der Krieg ist der Vater aller Dinge.“ Der Denker, der das sagte, war kein Kriegstreiber und auch kein Militarist. Im Gegenteil: Heraklit von Ephesos (545–475 v.Chr.) war ein Philosoph der Harmonie. Die stimmige Einheit in der Vielheit war sein großes Thema. Doch sah er, was der Krieg bewirkt: „Die einen macht er zu Sklaven, die anderen zu Herren.“ Der Krieg bestimmt die menschlichen Verhältnisse. Er macht klar Tisch. Und er macht Ernst. Unbedingt. Zur Aufzeichnung des Livestreams bitte hier entlang >>

Weiterlesen

Veröffentlicht: 13.04.2022

ArtSocial22: Dragons. Kunst, Kultur und Dialog im öffentlichen Raum zu Angst und Gleichgültigkeit

Zusammen mit einhundert Studierenden der TH Ansbach lassen wir 100 Flugdrachen in den Himmel über der Innenstadt von Rothenburg ob der Tauber steigen. Die Drachen bauen wir vorher selbst und versehen sie mit unserer Botschaft. Es geht um eine UTOPIE, die die Studierenden für sich formulieren und zum Fliegen bringen. Zentral dabei ist der Dialog mit den Passanten, den Einwohner:innen der Stadt.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 24.03.2022

ArtSocial22: Bestiarium? Szenarium! Angst. – Interaktive Theater-Sprechstunde

In “Bestiarium? Szenarium! Angst.” geben wir der Angst und vor allem Menschen und ihren Ängsten ein Bühne. Eine sichere Probebühne für die Einen oder ein aufregendes Schnuppern, was wir Backstage zur Angst entdecken oder loswerden können, für die Anderen. Woher kommt unsere Angst und wo wohnt sie? Warum ist sie manchmal eine so hartnäckige Bestie? Warum hat sie so viele Gesichter und ist schwer einzuordnen?

Weiterlesen

Veröffentlicht: 23.03.2022

ArtSocial22: DenkDuett Sinn & Gleichgültigkeit – Menschgemacht oder empfangen?

Die Frage um Sinn geht uns alle an – unbedingt. Sinn ist mithin der Schlüssel zu einem gelingenden Leben. Was aber ist “Sinn”? Wie kann solcher Sinn reflektiert, wie erfahren werden? Was hat Sinn mit Gleichgültigkeit zu tun? Die Philosophen Krisha Kops und Marius Tölzer duetten sinnreich gegen die Gleichgültigkeit. Dabei bleibt es nicht beim Duett. Nach zirka 30 Minuten öffnen die beiden den Raum und alle Teilgeber:innen können sich einbringen, das Thema hinterfragen und erweitern.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 17.03.2022

ArtSocial22: DenkDuett Hochmut & Macht – Wie wahr ist die Wissenschaft?

Wir vertrauen der Wissenschaft, glauben alles, das wissenschaftlich belegt ist. Dabei vertrauen wir auf die Erkenntnisse der Wissenschaft – auch und vielleicht genau darum, wenn sie sich widersprechen. Gibt es seitens der Wissenschaft einen Machtanspruch der Wahrheit? Was ist überhaupt “die Wissenschaft”? Welchen “Wahrheitsgehalt” hat sie? Und von wem wird ihr dieser zugesprochen? Biologe Stefan Dübel und Philosoph Christoph Quarch eröffnen das DenkDuett. Nach zirka 30 Minuten sind alle Teilgeber:innen eingeladen, sich einzubringen, das Thema zu hinterfragen und es zu erweitern.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 17.03.2022

ArtSocial22: RED. Mitmach-Installation zu Angst

“RED” ist eine kraftvolle partizipative Installation, die das Bewusstsein für die sozialen und kulturellen Auswirkungen der Farbe Rot schärfen soll. Wofür steht diese Farbe? Welche Emotionen? Welche Vorurteile und Geschlechter-Stereotypen könnten unter der Oberfläche liegen? Wer profitiert von den Implikationen, wer könnte benachteiligt oder gar geschädigt werden? Die Installation wirkt als soziale Skulptur, in der sich Bilder zu Worten transformieren, Begriffe werden hinterfragt, dekontextualisiert und dekonstruiert. Sobald dies geschehen ist kann Neues entstehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 17.03.2022

ArtSocial22Challenge: Fordere Dich täglich heraus und habe Spaß!

ArtSocial22 ist Krea-thon + Art Festival zur Transformation unserer Gesellschaft. Mit der ArtSocial22Challenge laden wir Dich ein, Dich mit den modernen Sünden und Freveln zu beschäftigen. Verwandle sie in etwas Positives. Jeden Tag ein kleines Kunstwerk – eine Zeichnung oder Foto oder Filmchen oder Wortwolke oder Sketchnotes oder Liedchen oder Mini-Podcast oder was immer Du willst! Ob Du aus Klemmbausteinen mit Deinen Kindern eine Skulptur baust, sie fotografierst und postest. Ob Du rappst, beatboxst, tanzt. Mit der ArtSocial22Challenge laden wir Dich ein, Dich täglich im Kleinen zu den großen Themen herauszufordern. Oder alle drei Tage. Oder ein Mal pro Woche. Oder auch nur ein einzelnes Werk im April. Das entscheidest Du! Egal wie: Werde Teil eines großen Ganzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 23.02.2022

Barrierefreiheit beginnt beim UX Engineering

Zu Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft gehören Informationsfreiheit, Wahlfreiheit, Entscheidungsfreiheit und eigenverantwortliches Handeln. Dazu muss ich Menschen ermächtigen. Alle Menschen. Das bedeutet auch, alltägliche Hürden abzuschaffen oder auf das Minimum zu reduzieren. Bei technica11y schauen wir insbesondere auf die Barrieren und Hindernisse, die sich in Digitalien ergeben. Vermeiden wir sie, beziehungsweise bauen wir diese zurück, hilft das uns allen. Im Januar war Dirk Ginader zu Gast. Er gab uns einen Einblick in die Umsetzung von Barrierefreiheit in der Produktentwicklung bei Google.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 08.02.2022


Ausblick & Flurfunk

In den noch folgenden Geschichten erfährst Du mehr über selbst­gesteuerte Firmen, über Nachhaltig­keit und sinnvoll Wirtschaften. Wir treten damit den Beweis an, dass es Alter­nati­ven zur konven­tionellen Betriebs­wirtschaft­(slehre) gibt — in der Praxis erprobt und fachlich fundiert.

Klingt interessant und Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?
Bitte trage Dich in meinen Flurfunk ein und folge mir via Social Media.